VIKTOR RAUCH

ORGA

Grafikdesign, Webdesign, Fotografie, Videografie, Administration

viktor-rauch.jpg

ÜBER MICH

Hi @all.

Als ich damals 2008 mit Parkour begonnen hatte und mit ein paar Freunden die erste "offizielle" Trainingsgruppe in Regensburg gegründet hatte, war keinem von uns klar, welche Ausmaße dieses Projekt über die Jahre annehmen wird und wie viele Leute sich für unser neues Hobby in Zukunft begeistern lassen.

Seit der Geburtsstunde von "Parkour Regensburg" bin ich mit an Bord und sammelte durch meine neue Leidenschaft auch erste Erfahrungen in meinem heutigen Beruf als freischaffender Grafiker, Fotograf und Marketingberater.

Aktuell bin ich leider kaum als Traceur unterwegs, dafür umso aktiver hinter den Kulissen des Vereins tätig und betreue den kompletten medialen Auftritt.


JAHRGANG
1990

HEIMAT
Regensburg

 

TRACEUR SEIT
2008

ORGA SEIT
2008


WIR HABEN VIKTOR GEFRAGT!

+ Wie bist du auf Parkour gekommen?

Damals schwappten etliche Videos von "verrückten Russen und Franzosen", die krasse Sprünge ballern durch meinen Youtube-Feed. Kurz darauf probierten wir es einfach aus und merkten schnell, dass wir das nicht lange machen (und überleben) werden, wenn wir nicht gezieltes Training betreiben. Nach viel Recherche in Foren (Ihr müsst wissen, damals war das Internet noch langsamer und Parkour noch unbekannter) schauten wir uns die ersten Techniken genauer an und begannen zu trainieren.

+ Was hat dich an Parkour so gefesselt?

Ich musste mich schon immer zu einem Sport aufraffen, wenn er an Equipment, lange Anreisen oder umständliche Traingsbegebenheiten gebunden war. Daher wurde auch nie ein erfolgreicher Snowboarder aus mir. Beim Parkour konnten wir theoretisch nackt vor die Haustüre gehen und anfangen zu trainieren. Jederzeit und überall. Zumindest Trainingsschuhe haben wir uns gekauft.

+ Was hat dich dazu bewegt in der Orga tätig zu sein?

Meine Leidenschaft war schon immer das mediale Aufbereiten eines Projekts. Egal ob grafisch oder fotografisch. Daher lag es natürlich nahe, dass ich mich schon 2008 um unseren ersten Internetauftritt kümmerte und die Trainings mit meiner Kamera begleitete. Da für mich "Parkour Regensburg" ein Herzensprojekt ist, hat sich bis heute daran nichts geändert.

+ Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Beruflich möchte ich genau so weiter machen wie bisher und mein über die Jahre gesammeltes Wissen und Können anderen interessanten Projekten zur Verfügung stellen. Und vielleicht ist ja irgendwann der große Fisch dabei, der mir meine Berghütte in den Alpen oder meine Ferienwohnung in Norwegen finanziert.

+ Was möchtest du den Mitgliedern mit auf den Weg geben?

Auch wenn wir als Vorstand & Orga seit Jahren Schweiß und Blut in dieses Projekt stecken, wäre der Verein ohne euch nicht möglich und vor Allem nicht das, was er jetzt ist.
Let the show go on!


INSTAGRAM