ANDY VOGELSBERG

TRAINER

Andy-Vogelsberg.jpg

ÜBER MICH

Ich habe ungefähr mit 18 in Ingolstadt mit Parkour angefangen und bin 2010 zum Studieren nach Regensburg gekommen. Während des Studiums habe ich irgendwann beschlossen, dass ich als Trainer arbeiten möchte, um möglichst viele (junge) Menschen mit Bewegung erreichen zu können und selber in der Lage zu sein, viel zu reisen, um mich als Trainer und Mensch weiterzubilden.


JAHRGANG
1988

HEIMAT
Regensburg

 

TRACEUR SEIT
2007

TRAINER SEIT
2010


WIR HABEN ANDY GEFRAGT!

+ Wie bist du auf Parkour gekommen?

Über Videos im Internet.

+ Was hat dich an Parkour so gefesselt?

Man hat von Anfang an Erfolgserlebnisse und in den meisten Trainings tut man irgendetwas, was man sich am Anfang noch nicht zugetraut hat.

+ Was hat dich dazu bewegt Trainer zu werden?

Keine Ahnung. Ich hatte schon immer Spaß daran, anderen Menschen Dinge zu zeigen, oder beizubringen, die ich bereits gelernt hatte. Im Parkour ist das quasi von ganz alleine passiert, da über die Jahre immer wieder neue Leute zu den Trainings gekommen sind.

+ Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Ich möchte mein Wissen über körperliches Training in all seinen Facetten vertiefen, währenddessen viel reisen und weiter in Regensburg und für Organisationen wie Gorilla arbeiten, um möglichst vielen Menschen Bewegung zurückzugeben und letztendlich die Motivation, ein nachhaltigeres und gesünderes Leben zu leben.

+ Was möchtest du deinen Schülern mit auf den Weg geben?

Denkt an eure Squats.


INSTAGRAM